HAINFELDrädchen
Projektinhalt

HAINFELDrädchen ist ein am Gemeinwohl orientiertes unternehmensübergreifendes Einkaufs-, Zustell- und Besorgungsservice insbesondere für ländliche Regionen, welches die Kaufkraft seiner KundInnen bündelt, die bestellten Einkäufe und Besorgungen (kleine Dienstleistungen) regional übernimmt und mittels Lastenrädern ökologisch nachhaltig erledigt und zustellt. Ziel ist ein Service, das zur Stärkung der lokalen Wertschöpfung beiträgt und regionale Anbieter:innen fördert. Positive Effekte werden nicht nur in ökologischer Hinsicht, sondern auch in Bezug auf die Standortattraktivität erwartet. Das Ergebnis ist die Entwicklung eines umsetzungsfähigen Servicemodells zur Spezifizierung sinnvoller Betreibermodelle. Damit sollen Daten, Grundlagen und Werkzeuge für ein Ausrollen des HAINFELDrädchen Services in andere ländliche Gemeinden/Regionen generiert werden.

Auftraggebende Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) und im Rahmen des Programms Logistikförderung durch die Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH) abgewickelt.
Projektpartner Goodville Mobility OG (Konsortialführung),
tbw research GesmbH
Weitere Informationen Stadtgemeinde Hainfeld

Projektdauer April 2021 bis Jänner 2022
Leistungen der tbwr Evaluierung und Übertragbarkeit