Bei der unternehmerischen Standortwahl müssen viele Interessen sorgfältig  aufeinander abgestimmt  werden: nicht jeder Standort passt für jede Art von wirtschaftlicher Aktivität. Vor allem im urbanen Raum sind freie Flächen rar und oft auch teuer, die Wechselwirkungen mit anderen Nutzungen sind komplex und weitreichend. Dies macht eine umfassende Bewertung des Standorts, bzw. seiner Standortfaktoren  unumgänglich im Sinne verantwortungsvoller strategischer Unternehmensentscheidungen.

Im Bereich der Immobilienentwicklung und im Rahmen von Genehmigungsverfahren spielen Verkehrsgutachten eine wesentliche Rolle: zum einen gilt es, die standörtliche Erreichbarkeiten zu berücksichtigen, um beispielsweise zu ermitteln ob der Immobilienpreis angemessen ist oder nicht. Zum anderen muss im Zuge von Genehmigungsverfahren abgeschätzt werden, inwieweit der durch die Schaffung neuen Wohnraums zusätzlich entstehende Verkehr im jeweiligen Gebiet verträglich ist (Straßenkapazität, Fahrgeschwindigkeiten, Verkehrsdichten, etc.).

Unsere Kompetenzen im Bereich Standortbewertung und Verkehrsgutachten umfassen:

  • multimodale Erreichbarkeitsanalysen (MIV, ÖPNV, aktive Verkehrsmodi Fuß- und Radverkehr) und intermodale Vergleiche
  • räumliche Kaufkraftanalysen, soziale Milieus und Identifikation von Absatzgebieten oder Einzugsbereichen
  • thematische räumliche Analysen, z.B. Einzelhandelsdichte, soziale Infrastrukturen, mögliche Nutzungskonflikte
  • Analyse der IST-Situation (Verkehrsaufkommen, Leistungsfähigkeit, ruhender Verkehr)
  • Abschätzung und Prognosen zur Verkehrserzeugung